Workshop Kreativität mit Doris Reich

 

Unternehmerinnen-Netzwerk Drensteinfurt

 

PRESSEMITTEILUNG

Drensteinfurt, 21. März 2016

 

Kreativ und vernetzt

 

Fotos: Gisela Schäper


 

„Erlauben Sie sich, zu ‚spinnen‘ und Träume und Ideen zu formulieren, dann ist der erste Schritt zur unternehmerischen Entwicklung schon getan.“ Das sagte Coach und Kreativpädagogin Doris Reich in der vergangenen Woche bei einem Workshop des Drensteinfurter Unternehmerinnen Netzwerkes U.N.D. Die Münsteraner Fachfrau lud die Anwesenden – Unternehmerinnen und weitere 12 Gäste – ein, das direkt selbst auszuprobieren. Denn oft würde man sich bei einer guten Idee selbst blockieren, in dem man glaube: Das klappt sowieso nicht. Dafür gebe es keinen Markt. Dafür gebe es keine Unterstützung. Das könne man gar nicht stemmen. Sie hatte noch viele solcher Ausflüchte parat, die gleich zu Beginn eines kreativen Prozesses das Denken behinderten.

 

Und sie gab ein paar gute Tipps, wie man die Kreativität fördert: Ein Ideenbuch anlegen, in das man alle Gedankenblitze einträgt. Wissen ansammeln. Sein Handwerk beherrschen. Spielen und experimentieren. Und das Wichtigste: Man muss mit Herz und Leidenschaft dabei sein.

 

In kleinen Arbeitsgruppen erprobten die Teilnehmer des zweistündigen Workshops, wie das geht. Heraus kamen spannende Vorschläge, die zum Teil für viel Heiterkeit und vor allem immer mehr kreative Ideen sorgten. Das beste Zeichen auch, dass es hilft, aus seinem ‚Schneckenhaus‘ herauszukommen und sich auszutauschen. Das ist dem Unternehmerinnen-Netzwerk aufs Beste gelungen. Beschwingt und motiviert nahmen die Teilnehmer etliche neue Erkenntnisse mit, so zum Beispiel auch, dass ‚Katastrophen‘ eigentlich gar keine sind, sondern der Aufbruch zu einer positiven kreativen Veränderung.

 

 

Erweitern Sie Ihre Fähigkeiten

18. März um 19:30 Uhr im Rodeo

Kreativworkshop.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB